Joschies Januarverlosung 2018!

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
$:D $:) $:( $:o :shock: $:? $8) :lol: $:P :oops: :cry: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: $:| :mrgreen: ??! :sh: :hm: :lolxxl: :motz: :pssst: :hi:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Joschies Januarverlosung 2018!

Re: Joschies Januarverlosung 2018!

Beitrag von Jörg » 03.02.2018 09:36

Danke Lutz, das freut mich. $:P

Mit lieben Grüßen, Jörg

Der Gewinner ist......!

Beitrag von Joschie » 02.02.2018 20:02

Hallo Ihr!
Der Gewinner der Januarverlosung 2018 ist Jörg :sh: Das Buch wird dir in den nächsten Tagen zugesandt :!:

Gruß Joschie $:P

Re: Joschies Januarverlosung 2018!

Beitrag von Sola Fide » 31.01.2018 14:40

Hallo!

Ein Versuch ist es allemal wert. Stichwort "Der einzig wahre Bibeltext "

Liebe Grüße

Sola Fide

Re: Joschies Januarverlosung 2018!

Beitrag von C. Michael » 29.01.2018 17:17

Hallo, ich nehme auch noch teil :D

Stichwort "Der einzig wahre Bibeltext "

Grüße C. Michael

Re: Joschies Januarverlosung 2018!

Beitrag von valentin » 28.01.2018 17:38

Hallo Joschie,

auch ich nehme gerne wieder teil.

Stichwort "Der einzig wahre Bibeltext "

Liebe Grüße

Re: Joschies Januarverlosung 2018!

Beitrag von Jörg » 27.01.2018 09:35

Bin dabei. Stichwort "Der einzig wahre Bibeltext "

Gruß, Jörg

Re: Joschies Januarverlosung 2018!

Beitrag von PeterG » 13.01.2018 11:33

Ich nehme auch gerne wieder teil:l

Stichwort "Der einzig wahre Bibeltext "

Viele Grüße

Re: Joschies Januarverlosung 2018!

Beitrag von Joschie » 09.01.2018 17:02

Hier ist das Inhaltsverzeichnis des Buches

Vorwort ....................................................................................................... 5
Einführung ................................................................................................. 7
1. Erasmus und die Reformation ............................................................ 9
2. Erasmus und die Heilige Schrift ...................................................... 16
3. Der erste gedruckte Text des griechischen NT.............................. 19
4. Der kritische Text................................................................................ 27
5. Vom textus receptus und vom Mehrheitstext ................................. 40
I. Der textus receptus u. die textkrit. Methoden des Erasmus ......... 40
II. Die Sonderlesarten des textus receptus (Joh 1,28 – 1Joh 5,7).......46
III. Der textus receptus in der Offenbarung........................................ 86
6. Vom Mehrheitstext und vom kritischen Text.............................. 112
I. Kritischer Text (WH, NA, ECM), Mehrheitstext (M) u.
Urtext.......................................................................................... 112
II. Die frühen Handschriften des NT............................................... 117
III. Der Codex B (Vaticanus)............................................................. 142
IV. Die „lukianische Rezension“......................................................159
V. Früher Text auf dem Weg zum byzantinischen Reichstext..... 169
VI. Der byzantinische Reichstext und frühere M-Lesarten .......... 201
VII. Gewaltsame Veränderungen und gewagte Deutungen
des NT in der frühen Kirche.................................................... 212
VIII. Schriften, Schreiber und Schriftgelehrte der Frühzeit.......... 221
IX. Schonende und bewahrende Eingriffe in den Text
des Alten und Neuen Testaments........................................... 232
X. Einige Lesarten des Mehrheits- bzw. des kritischen Textes ....251
XI. Textüberlieferung und Inspiration ............................................ 282
7. Von wörtlichen und von fließenden Übersetzungen................. 287
Exkurs I: Einige Daten zur Hs Hoskier 141 (Greg 2049)................. 293
Exkurs II: Erasmus’ lateinische Übersetzung von Offb 22,16c-21...297
Exkurs III: Erasmus’ griechischer Text in Offb 22,16c-21 .............. 300
Exkurs IV: Typische Lesarten des Mehrheitstextes. ....................... 302
Exkurs V: Kritischer-, Mehrheitstext und TR im 1Tim.................. 310
Exkurs VI: Die lukianische LXX und die LXX-Zitate im NT ............. 314
Exkurs VII : Die alten lateinischen Bibeldrucke ........................... 317
Häufig verwendete Abkürzungen..................................................... 319
Bibliographie ......................................................................................... 321
Bibelstellenindex .................................................................................. 352
Abbildungen
Abb. 1 Handschrift 2e, Lk 6,20-30 .............................................................48
Abb. 2 Codex Montfortianus, Comma Johanneum................................56
Abb. 3 Complutensische Polyglotte, Comma Johanneum.....................58
Abb. 4 Erasmus’ Annotationen zum Comma Johanneum.....................63
Abb. 5 Codex Ottobonianus, Comma Johanneum..................................79
Abb. 6 Codex Reuchlini, Offb 1,9 ..............................................................90
Abb. 7 Codex Reuchlini, Offb 3,5 ..............................................................93
Abb. 8 Codex Reuchlini, Offb 17,8 ............................................................98
Abb. 9 Codex Reuchlini, Offb 17,13 ..........................................................99
Abb. 10 Codex Reuchlini, Offb 21,23c-24b...............................................100
Abb. 11 Codex Reuchlini, Offb 22,16 ........................................................101
Abb. 12 Schluß der lateinischen Offb (Offb 22,17-21) .............................103
Abb. 13 Schluß der Offb in J.A. Bengels Edition von 1734 ....................111
Abb. 14 Papyri, Majuskeln und Minuskeln des NT (2.-16. Jh.) .............114
Abb. 15 Früher und Mehrheitstext des NT (2.-9. Jh.) .............................116
Abb. 16 Papyri-Fundorte in Ägypten .......................................................137
Abb. 17 Codex Vaticanus, Mt 5,47 ............................................................144
Abb. 18 Codex Vaticanus, Mk 1,1-2 ..........................................................145
Abb. 19 Codex Vaticanus, Joh 5,2-3 .........................................................145
Abb. 20 Codex Vaticanus, 1Kor 7,5...........................................................146
Abb. 21 Codex Vaticanus, 1Thess 2,7 .......................................................147
Abb. 22 Codex Vaticanus, Jak 2,23-24.......................................................148
Abb. 23 Zwölfprophetenrolle aus Nahal Hever (Sach 9,1) ...................223
Abb. 24 Codex Chester Beatty IX (Hes) ...................................................228
Abb. 25 Codex Sinaiticus, 1Tim 3,16.........................................................268
Abb. 26 Codex Greg 2049 (Hoskier 141), Offb 1,5-6................................293
Abb. 27 Codex Greg 2049 (Hoskier 141), Offb 22,17c-21 ........................296

Gruß Joschie

Re: Joschies Januarverlosung 2018!

Beitrag von FrankS » 08.01.2018 18:08

Ich nehme gerne Teil

Stichwort "Der einzig wahre Bibeltext "

Gruß
Frank

Joschies Januarverlosung 2018!

Beitrag von Joschie » 05.01.2018 10:51

Hallo Ihr!
Im Januar 2018 wird aus dem VTR-Verlag das Buch von Martin Heide "Der einzig wahre Bibeltext?" Erasmus von Rotterdam und die Frage nach dem Urtext (5. erweiterte Ausgabe) verlost bis 30.01.2018 Die Verlosung nimmt meine Frau vor, der Gewinner wird danach von mir benachrichtigt. An der Verlosung können alle Nutzer teilnehmen und auch die Gewinner von den letzten Verlosungen." Wer an dieser Verlosung teilnehmen möchte, melde sich bitte direkt hier mit dem Stichwort "Der einzig wahre Bibeltext "



Die Frage nach einer guten Übersetzung ist auch immer eine Frage nach dem griechischen Grundtext. Im Zuge der Reformation besorgte Erasmus von Rotterdam erstmals eine gedruckte Ausgabe des griechischen Neuen Testaments, die noch lange danach in Gebrauch blieb. Heute stellt wohl der von Nestle-Aland herausgegebene Grundtext die bekannteste Ausgabe des Neuen Testaments dar.
Manche Übersetzungen ziehen den reformatorischen Text vor, andere den modernen Text, wieder andere suchen einen Kompromis zwischen beiden. Der Orientalist und Philologe Martin Heide hat zahlreiche Indizien dafür zusammengetragen, dass der von Erasmus erstellte Text (oder der textus receptus) auf jeden Fall revidiert werden musste. Dabei zeigt er dessen Unterschiede zur Mehrheit der griechischen Textzeugen auf. Der Entstehung dieser Handschriftenmehrheit geht der Autor im zweiten Teil des Buches nach. Außerdem plädiert er für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem griechischen Grundtext und für eine möglichst wortgetreue Übersetzung.
"Alle, die am griechischen Neuen Testament interessiert sind, können nun dankbar auf diese klare und gründliche Studie über die Entstehung des textus receptus zurückgreifen." Dr. Pete Williams, University of Aberdeen

:arrow: Hier eine Ansicht des Buches!
Gruß Joschie

Nach oben