Die Suche ergab 2197 Treffer

von Jörg
09.05.2008 18:03
Forum: Archiv
Thema: Die Einheit von Taufe, Glaube und Bekehrung
Antworten: 46
Zugriffe: 19066

Ich möchte einmal - ohne es zu werten- ein Beitrag von Wilhelm Busch zitieren: "Wenn die Taufe wirklich "Einverleibung in den Leib Christi", "Wiedergeburt" usw. wäre, dann müßte man den Apostel Paulus energisch zur Ordnung rufen. Denn im ersten Kapitel des ersten Korintherbriefes redet er in einer W...
von Jörg
07.05.2008 20:21
Forum: Archiv
Thema: Die Einheit von Taufe, Glaube und Bekehrung
Antworten: 46
Zugriffe: 19066

Hallo Joschie, hier noch eine Ergänzung, mit "verflachtes Sündenverständnis" ist in diesem Zusammenhang die Verleugnung der Erbsünde gemeint. Die Konkordienformel formuliert es so: "Wir verurteilen die Lehre, daß die Kinder, die nicht getauft wurden, vor Gott nicht als Sünder, sondern gerecht und un...
von Jörg
07.05.2008 19:34
Forum: Archiv
Thema: Die Einheit von Taufe, Glaube und Bekehrung
Antworten: 46
Zugriffe: 19066

Hallo Joschi, die Wiedertäufer sind eine in der Reformationszeit entstandene Bewegung mit folgenden spezifischen Anschauungen: Ablehnung der Kindertaufe und Forderung der Spättaufe; sie vertraten eine mystische Lehre vom "inneren Licht" und beriefen sich auf eine eigene Erleuchtung (nicht die Heilig...
von Jörg
07.05.2008 17:45
Forum: Archiv
Thema: Die Einheit von Taufe, Glaube und Bekehrung
Antworten: 46
Zugriffe: 19066

Nach reformatorischer Lehre ist die Taufe Gottes Werk, nicht Menschenwerk und der Glaube keine Vorleistung des Menschen, sondern der Empfang der Gnade. Jesus sagt: "Wer das Reich Gottes nicht empfängt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen" (Mk 10,15). Die Kinder können folglich die Gnade Gottes ...
von Jörg
06.05.2008 18:35
Forum: Archiv
Thema: Glaubenstaufe oder Kindertaufe
Antworten: 128
Zugriffe: 43657

Wer behauptet, die Bibel sagt nichts über "Säuglingstaufe", dem möchte ich antworten, die Bibel sagt auch an keiner Stelle, dass die Apostel das Abendmahl an eine Frau gespendet haben. Außerdem glaube ich, dass die Verheißung: "Ich bin der Gott deiner Nachkommen (deiner Kinder)" in 1. Mose 17,7 jede...
von Jörg
04.05.2008 18:17
Forum: Archiv
Thema: Glaubenstaufe oder Kindertaufe
Antworten: 128
Zugriffe: 43657

Martin Luther schreibt im Großen Katechismus: "Denn, wie gesagt, wenn auch die Kinder nicht glaubten - was doch, wie jetzt bewiesen, nicht der Fall ist-, so wäre doch die Taufe recht, und niemand soll sie wiedertaufen. Es ist wie beim (Altar)Sakrament (Abendmahl): dem wird kein Abbruch getan, auch w...
von Jörg
04.05.2008 07:25
Forum: Archiv
Thema: Glaubenstaufe oder Kindertaufe
Antworten: 128
Zugriffe: 43657

Die Reformatoren haben auch den Zusammenhang zur Beschneidung gesehen, die ja am 8. Tag vollzogen wurde, also auch an Säuglingen. Ich möchte außerdem noch ein Wort von Karl Heim anführen: "Die Bedeutung der Kindertaufe lässt sich nach meiner Ansicht so zusammenfassen: Dem Kind wird, ohne dass eine i...