Jugendarbeit in eurer Gemeinde

Basiert auf "Biblische Lehre" - aber damit die Praxis nicht zu kurz kommt, ein Extra-Forum

Moderator: eddi

dneufeld
Beiträge: 24
Registriert: 08.02.2012 23:16

Jugendarbeit in eurer Gemeinde

Beitragvon dneufeld » 08.05.2014 15:29

Hallo zusammen,

seit knapp einem Jahr bin ich in der Leitung der Jugendarbeit unserer Gemeinde. Unsere Jugendgruppe hat eine Größe von 35 - 40 Leuten im Alter von 16-24. Ich merke in letzter Zeit aber das wir nicht wirklich weiter kommen und auf dem selben Stand bleiben. Aufgrund von Hochzeiten und anderen Projekten fällt leider auch häufiger die Jugendstunde Samstag abends aus. Wir sind drei Hauptverantwortliche, wobei der "richtige" Jugendleiter nicht ich bin.

Mich würde interessieren wie die Jugendarbeit in eurer Gemeinde aufgebaut ist. Welche Ziele strebt ihr an? Habt ihr bestimmte Konzepte/Visionen? Trefft ihr euch einmal wöchentlich oder öfter? Usw..

Gruß,
Dennis
THE BEST WAY TO IMPROVE YOUR PREACHING:

Ready for it?

Be in love with Jesus.

(http://www.mikeleake.net/2013/10/the-be ... ching.html)

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5558
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 22.05.2014 19:22

Dennis hat geschrieben:Mich würde interessieren wie die Jugendarbeit in eurer Gemeinde aufgebaut ist. Welche Ziele strebt ihr an? Habt ihr bestimmte Konzepte/Visionen? Trefft ihr euch einmal wöchentlich oder öfter?

Ich war in meiner Gemeinde einige Zeit in der Jugendarbeit aktiv. In dieser Zeit habe ich verstanden, dass es für die Jugendarbeit keine generelle Blaupause gibt, da die Strukturen der Jugendgruppen sehr verschieden sein können. In der Zeit meiner Jugendarbeit hatten die meisten in unserer Jugendgruppe, so gut wie keinen christlichen Hintergrund. Daraus ergab sich für uns, dass die Jugendstunden in ihrer Gestaltung einen starken Schwerpunkt auf die Grundaussagen der Bibel und den daraus resultierenden biblischen Lehraussagen gelegt werden mussten. In in einer anderen Jugendgruppe sah zu dieser Zeit, die Struktur ganz anders aus. Es gibt zwei Punkte die ich heute im Nachhinein für wichtig halte: 1.Versucht immer den Kontakt zur Gemeinde zu halten, auch wenn es manchmal sehr schwerfällt. 2.Last die Jungendarbeit nicht nur aus den 1.oder 2. Jugendstunde in der Woche bestehen, sonder versucht euch öfter gemeinsam zu treffen, um ein Stück Gemeinschaft zu leben.
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55


Zurück zu „Aus der Praxis - Alltag, Mission, Gemeindearbeit etc“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste