Zungenreden

Basiert auf "Biblische Lehre" - aber damit die Praxis nicht zu kurz kommt, ein Extra-Forum

Moderator: eddi

Willi A.
Beiträge: 13
Registriert: 24.09.2007 09:32
Wohnort: Essen/Oldenburg

Zungenreden

Beitragvon Willi A. » 24.09.2007 15:32

Hi Leute,Ich fasse mich mal kurz...

Ich besuche zur Zeit eine Pfingstgemeinde.

Vor ungefähr einem halben Jahr lief mir Jemand über den Weg der mich echt verwirrt hat was die Zungenrede angeht.

Ich kam ins Zweifeln und habe gesehen das einege Bibelstellen nicht mit dem was bei uns praktiziert wird übereinstimmt.

Kann mir jemand sowas wie eine Checkliste schicken wo drinn steht

1. Als die Jünger die Zungenrede empfingen ,haben sie angefangen
auf Persisch ,Medonitisch ,Ägyptisch ,u.s.w. zu reden.
also kann an dieser Bibelstelle schonmal nicht von dem Zungenreden
die Rede sein, die heute in Pfingstgemeinden oder Charismatischen
Gemeinden praktiziert werden.(irgendwelche unverständliche Phrasen)
2. (....)

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5708
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 25.09.2007 10:43

Hallo Willi
Die Bibelstelle die du angegeben hast ist erst mal ein punktuelles Ereignis :!: Ich mag nicht die Übersetzung Zunge sondern besser ist Sprachen;Zungen ist auch Geschichtlich zu belastet siehe Berlinererklärung .Die eigenliche Frage ist doch gibt es heute noch die Gabe des in Sprachenreden ??! ??!
Gruß und SEgen vo $:P :wink: n Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Willi A.
Beiträge: 13
Registriert: 24.09.2007 09:32
Wohnort: Essen/Oldenburg

Beitragvon Willi A. » 25.09.2007 11:35

Anscheinend schon

die denken das es Unterschiede gibt zwischen Sprachenreden und sprachen Beten

Sprachen Beten das ist das was heute Praktiziert wird(was sie auf die Bibelstelle beziehen das der Geist für uns mit unaussprechlichen Säufzen eintritt)

Und Sprachen Reden das ist jenes was es heute nicht mehr gibt nämlich
Zu reden oder zu predigen in Irdischen, ausländischen Sprachen(Italienisch Chinesisch Russisch.....)

Also die Leute denken das es Engelssprachen sind,wobei dieses Wort nur einmal in der Bibel auftaucht, nämlich wo paulus sagt:wenn ich in Menschen und in Engelszungen reden würde...und hätte die Liebe nicht, so währe ich.....

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5708
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 25.09.2007 17:33

Hallo Willi
Welchen Biblischen Beleg gibt es das es die Gabe noch gibt :?:
Gruß und Segen vo $:P :wink: n Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Willi A.
Beiträge: 13
Registriert: 24.09.2007 09:32
Wohnort: Essen/Oldenburg

Beitragvon Willi A. » 25.09.2007 20:16

Ja was heist beleg??

Gott ist und bleibt der selbe sagt man

wie er damals die gaben austeilte(Weissagung Prophetie Sprachenreden)
so auch heute

Benutzeravatar
H.W.Deppe
Administrator
Beiträge: 728
Registriert: 03.03.2005 20:08
Wohnort: 33813 Oerlinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon H.W.Deppe » 26.09.2007 07:49

Willi A. hat geschrieben:Gott ist und bleibt der selbe sagt man
Aber warum soll das heißen, das Gott zu allen Zeiten gleich handelt?

Seinen Sohn hat er ja auch nur zu einem bestimmten Zeitpunkt gesandt (Gal 4,4), Propheten auch nur in einer bestimmten Zeit berufen (Hebr 1,1), seinen Geist auf alles Fleisch ausgießen hat er auch nicht immer getan, sondern als er es tat, war es etwas noch nie Dagewesenes (Apg 2,17). Auch Wunder durch Menschen hat Gott nur zu bestimmten Zeiten vollbringen lassen, siehe dazu www.betanien.de/verlag/material/material.php?id=66

Grüße, Werner
"Der Prophet, der einen Traum hat, erzähle den Traum! Wer aber mein Wort hat, rede mein Wort in Wahrheit! Was hat das Stroh mit dem Korn gemeinsam? spricht der HERR." (Jer 23,28)
Lasst uns bei dem bleiben, was geschrieben steht! Sola Scriptura!

Daniel Israel
Beiträge: 30
Registriert: 29.05.2007 09:53

Beitragvon Daniel Israel » 26.09.2007 07:55

Welchen Beleg gibt es denndafür, dass die Gaben etwa aufgehört hätten? Wir haben ja auch noch nicht das Vollkommene (das ist auch nicht etwa das Wort wie einige behaupten, denn das steht da ja schon, im Wort selbst); denn sonst wären wir ja schon in der Ewigkeit. Und wenn es viele Betrüger gibt, dann heisst das auch noch lange nicht, dass es das Echte nicht mehr gäbe. Wir sollen auch alle Gott um die Gaben des Geistes bitten. Wir empfangen nur nicht, weil wir ihn nicht darum bitten, und auch keinen Glauben haben. :wink:

Willi A.
Beiträge: 13
Registriert: 24.09.2007 09:32
Wohnort: Essen/Oldenburg

Beitragvon Willi A. » 26.09.2007 16:03

Hi Daniel du glaubst also dass es solche Gaben noch gibt?(Prophetie u.s.w.)

Daniel Israel
Beiträge: 30
Registriert: 29.05.2007 09:53

Beitragvon Daniel Israel » 26.09.2007 16:56

Ja, natürlich; biblisch gesehen gibt es da auch absolut keine Einwände dagegen. :wink:

Willi A.
Beiträge: 13
Registriert: 24.09.2007 09:32
Wohnort: Essen/Oldenburg

Beitragvon Willi A. » 26.09.2007 19:08

Also wenn das nicht zu persönlich ist dann würde ich dir gerne fragen ob du sowas schon mal persönlich erlebt hast

Daniel Israel
Beiträge: 30
Registriert: 29.05.2007 09:53

Beitragvon Daniel Israel » 26.09.2007 20:00

Ja, da gibt es schon ein paar Sachen. Ich habe mal eine Frau kennengelernt. Als ich sie einmal anschaute, sah ich ganz kurz einen grünen Totenkopf in ihrem Gesicht; und ich wusste, dass es eine Hexe war. Später stelle sich fest, dass bei ihr schwarze Magie im Spiel war. Am 11. September 2001 zeigte mir Gott, was passieren wird: ich wussste von einem Gebäude, das brennen wird, und dass es an die 3000 Tote geben wird. Auch zeigte mir Gott, dass es anders sein wird, als man es sieht. Also eine Verschwörung. Als ich dann eine Stunde später den Fernseher einschaltete, wusse ich genau, dass es das war, was ich "gesehen" habe; ich war keineswegs überrascht. Die Gabe des Zungenredens bekam ich einfach so mal im Gottesdienst; ich hab nur dafür gebetet, und ich konnte es sofort; ich musste also nicht noch "üben". Auch durfte ich schon einige Heilungswunder erleben. Wir haben einen grossen Gott, der Wunder tut. Jesus ist der Selbe, wie vor 2000 Jahren. Jesus lebt. $:P

Benutzeravatar
H.W.Deppe
Administrator
Beiträge: 728
Registriert: 03.03.2005 20:08
Wohnort: 33813 Oerlinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon H.W.Deppe » 26.09.2007 21:12

Also hoppla, das hier soll ein biblisches Forum sein und kein Forum für Zauberei, Spuk und Geistergeschichten (siehe dazu meine Signatur). Nichts für ungut - ich habe nichts gegen Andersdenkende und möchte allen freundlich gesonnen sein, aber beim Betreiben eines Forums mit sehr begrenzten personellen Mitteln ist es sehr schwer, klare Grenzen zu ziehen oder eben nicht zu ziehen.

Dahe habe ich mich dazu entschlossen, dass bifo.de eher eine Austauschplattform für Gleichgesinnte sein soll (siehe Punkt "Grundüberzeugung in der "Hausordnung" www.bifo.de/viewtopic.php?t=3 ). Wie gesagt habe ich nichts gegen Andersdenkende und auch nichts dagegen, mit ihnen andernorts real oder online zu diskutieren, aber bei großer Offenheit ist es für uns einfach nicht zu schaffen, das Forum in Schach zu halten.

Kürzlich musste ich einen latenten Allversöhner bitten, sich nicht mehr zu beteiligen. Was "Daniel Israel" hier schreibt, geht noch weit über diese Grenze hinaus. Ich bitte dich um Verständnis dafür, Daniel, dass ich dich auffordere, dich hier bitte nicht mehr zu beteiligen. Ich bitte alle Pfingstler, Charismatiker, New Ager usw. auf andere Foren auszuweichen, wo dies erwünscht oder durch aufwändigere Moderation geregelt ist.

Beste Grüße
Hans-Werner Deppe
"Der Prophet, der einen Traum hat, erzähle den Traum! Wer aber mein Wort hat, rede mein Wort in Wahrheit! Was hat das Stroh mit dem Korn gemeinsam? spricht der HERR." (Jer 23,28)
Lasst uns bei dem bleiben, was geschrieben steht! Sola Scriptura!

Daniel Israel
Beiträge: 30
Registriert: 29.05.2007 09:53

Beitragvon Daniel Israel » 26.09.2007 21:33

So, du vergleichst also das Wirken Gottes gar mit Allversöhnung? Hoppla!! In diesem Forum habe ich wohl wirklich nichts mehr verloren, da geistlos. :cry:

Willi A.
Beiträge: 13
Registriert: 24.09.2007 09:32
Wohnort: Essen/Oldenburg

Beitragvon Willi A. » 27.09.2007 14:56

Ich finde es schade, Wenn ich´(ein Christ) Nach antworten suche, zu nächst einmal aber aus dem Forum hinausgewiesen werde....

Weil ich ähnliche sachen wie Daniel erlebt habe.Und ich gerne wüsste:
Wenn es mir zur erbauung gedient haben,welchen nutzen hätte satan davon?

Wo doch eindeutig in der Bibel steht das wir nach solchen gaben streben sollen und sie uns zur erbauung dienen.

Sorry wenn ich zu offen rede $:|

Benutzeravatar
H.W.Deppe
Administrator
Beiträge: 728
Registriert: 03.03.2005 20:08
Wohnort: 33813 Oerlinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon H.W.Deppe » 27.09.2007 16:28

Das verstehe ich - aber ich bitte auch um Verständnis dafür, dass ich hier mit den wenigenen vorhandenen personellen Mitteln das Forum nur dann regulieren kann, wenn die Grenzen ziemlich eng gesteckt sind.

Ich habe Daniels Account ja nicht gelöscht, so dass ihr euch noch per Privatnachricht verständigen und ggf. z.B. auf einem anderen Forum verabreden könnt - z.B. www.bibelforum.eu (wobei ich für die Regeln dort nicht garantieren kann.)

Grüße, Werner
"Der Prophet, der einen Traum hat, erzähle den Traum! Wer aber mein Wort hat, rede mein Wort in Wahrheit! Was hat das Stroh mit dem Korn gemeinsam? spricht der HERR." (Jer 23,28)
Lasst uns bei dem bleiben, was geschrieben steht! Sola Scriptura!


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast