Was meinte Paulus mit: Dem Satan übergeben?

Lehrfragen in Theorie und Praxis - also alles von Bibelverständnis über Heilslehre und Gemeindelehre bis Zukunftslehre

Moderatoren: Der Pilgrim, Peter01, Anton

Jose
Beiträge: 958
Registriert: 29.05.2010 19:23

Was meinte Paulus mit: Dem Satan übergeben?

Beitragvon Jose » 13.03.2011 18:23

Sowohl in 1. Korinther 5,5 als auch in 1. Timotheus 1,20 redet Paulus davon, unbußfertige Gläubige dem Satan zu übergeben. Was meint Paulus mit: Dem Satan übergeben?

In der Korintherstelle handelt es sich um jemand, der in sehr schwere Sünde lebte und dessen Verbleib in der Gemeinde Paulus veranlasste, die Gemeinde mit den Worten zu tadeln: "Und ihr seid aufgeblasen und habt nicht etwa Leid getragen, damit der, der diese Tat begangen hat, aus eurer Mitte entfernt würde!" 1.Kor 5,2. Im Timotheusbrief wiederum handelt es sich und zwei Jünger, die das gute Gewissen von sich gestoßen und im Glauben Schiffbruch erlitten hatten.

Kennt jemand eine oder mehrere Auslegungen hierzu? Möglicherweise ist es aber gar nicht möglich zu erfahren, was Paulus damit genau gemeint haben könnte. Eines ist mir wichtig: Wenn ich diese Bibelstelle nicht richtig verstehen kann, dann möchte ich sie lieber so stehen lassen, anstatt darauf irgendwelche Lehren aufzuziehen und mich dem Risiko auszusetzen, ganz verkehrt zu liegen.

Danke und Gruß,
José
Bibelzitate sind, wenn nicht anders angegeben, nach der rev. Elberfelder (PC-Ausgabe)

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5665
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 14.03.2011 10:18

Hallo Jose!
Ich mache mal den Anfang.
„Einen solchen den Satan zu übergeben ...“
Paulus sagt, dass er beschlossen habe (vgl.V.3), ton toiouton „einen solchen“ (vgl.dazu auch u.a. 1Kor 5,11; 2Kor 2,7), d.h.die Person, die in Korinth in Hurerei lebte,„dem Satan zu übergeben“. Damit stellt
sich die Frage, in welchem Sinn der Ausdruck„dem Satan übergeben“ gemeint ist.In 1Tim 1,20 schreibt der Apostel von Hymenäus und Alexander, „die ich dem Satanübergeben habe, damit sie in Zucht genommenwerden und nicht mehr lästern.“
Durch den Ausdruck „dem Satan übergeben“ wird wohl die Härte des Ausschlusses aus der Gemeinde betont, worauf er sich augenscheinlich bezieht (vgl. 1Kor 5,2.7.13).5 Zum Teil wird der Ausdruck jedoch so
verstanden, dass Paulus sich damit auf den physischen Tod der betroffenen Personbezieht, wobei das dann parallel zu
3Mo 20,11 („Und wenn ein Mann bei der Frau seines Vaters liegt: er hat die Blöße seines Vaters aufgedeckt, beide müssen
getötet werden, ihr Blut ist auf ihnen“) alsTodesurteil für Inzest verstanden wird.6 Doch wie ein Vergleich von 1Tim 1,20
mit 2Tim 2,17 und 4,14 zeigt, ist diese Deutung auszuschließen, da dieser Vergleich deutlich macht, dass die Person,die Paulus „dem Satan übergibt“, sehr wohl noch weiterlebt.7
Der ganze Beitag hier
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Jose
Beiträge: 958
Registriert: 29.05.2010 19:23

Re: Was meinte Paulus mit: Dem Satan übergeben?

Beitragvon Jose » 16.03.2011 22:45

Danke Joschie! Die Auslegungen zu dem Thema fand ich in dem Beitrag, Abschnitt 3.4, gut und es enthielt für mich sehr ansprechende, teilweise neue Gedanken.

José


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste