Feuer oder Finsternis

Lehrfragen in Theorie und Praxis - also alles von Bibelverständnis über Heilslehre und Gemeindelehre bis Zukunftslehre

Moderatoren: Der Pilgrim, Peter01, Anton

Bibel lover
Beiträge: 166
Registriert: 15.02.2009 17:05
Wohnort: In Deutschland
Kontaktdaten:

Feuer oder Finsternis

Beitragvon Bibel lover » 22.10.2012 10:44

Hallo zusammen,
ich schreib zur Zeit meine Semesterarbeit über das Wesen und die Ewigkeit der Hölle.

Was meint ihr, sind die Begriffe wie Feuer wörtlich zu verstehen (wenn ja was ist mit dem Begriff Finsternis).
Und wie ist es mit dem Ewigkeitscharakter der Hölle.
Ist sie nur für den Teufel (Off 20,10) oder auch für alle andern (20,15) ewig.
(bitte mit Bibelstellen begründen ;-) )

LG Johannes
Mein Blog: Gedanken über Gott und die Welt
http://blogofjohannes.wordpress.com

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5645
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 25.10.2012 19:06

Hallo Johannes!
Als erstes mal die Bibelstellen im Zusammenhang.
Off 20,10(Schlachter2000] hat geschrieben:Satan wird losgelassen und mit den abtrünnigen Völkern endgültig gerichtet
7 Und wenn die 1 000 Jahre vollendet sind, wird der Satan aus seinem Gefängnis losgelassen werden, 8 und er wird ausgehen, um die Heidenvölker zu verführen, die an den vier Enden der Erde leben, den Gog und den Magog, um sie zum Kampf zu versammeln, deren Zahl wie der Sand am Meer ist. 9 Und sie zogen herauf auf die Fläche des Landes3 und umringten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt. Und es fiel Feuer von Gott aus dem Himmel herab und verzehrte sie. 10 Und der Teufel, der sie verführt hatte, wurde in den Feuer- und Schwefelsee geworfen, wo das Tier ist und der falsche Prophet, und sie werden gepeinigt werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Off 20.15(Schlachter2000) hat geschrieben:Das Endgericht vor dem großen weißen Thron
11 Und ich sah einen großen weißen Thron und den, der darauf saß; vor seinem Angesicht flohen die Erde und der Himmel, und es wurde kein Platz für sie gefunden. 12 Und ich sah die Toten, Kleine und Große, vor Gott stehen, und es wurden Bücher geöffnet, und ein anderes Buch wurde geöffnet, das ist das Buch des Lebens; und die Toten wurden gerichtet gemäß ihren Werken, entsprechend dem, was in den Büchern geschrieben stand. 13 Und das Meer gab die Toten heraus, die in ihm waren, und der Tod und das Totenreich gaben die Toten heraus, die in ihnen waren; und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken. 14 Und der Tod und das Totenreich wurden in den Feuersee geworfen. Das ist der zweite Tod. 15 Und wenn jemand nicht im Buch des Lebens eingeschrieben gefunden wurde, so wurde er in den Feuersee geworfen.
Wie kommst du auf den Begriff Finsternis und was genau verstehst du unter Ewigkeitscharakter?
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joseph28
Beiträge: 124
Registriert: 11.11.2011 23:05
Wohnort: San Antonio, Texas, USA

Beitragvon Joseph28 » 30.10.2012 15:39

Hallo, Johannes…

Als ein akademiker Student an der Dallas Theological Seminary, erinnere ich mich an eine ähnliche Diskussion in einer meiner Klassen. Der Schlüssel ist die Analogie des Wurms in Markus 9, 44-48. Der Wurm kann nicht sehen, denn der Wurm „in der Finsternis“ ist. Allerdings ist das Feuer wirklich; das Feuer wird nicht abgelöscht, noch wird der Wurm durch das Feuer verzehrt. So der Wurm brennt ewig im Feuer.

Der Feuersee (γέεννα) wurde für den Teufel und seine Engel bereitet laut Matthäus 25, 41. Die „Hölle“ (Αἵδης für Menschen und ταρταρόω für einige gefallenen Engel) ist nicht der Feuersee (γέεννα), der nun das endgültige Schicksal für sowohl allen nichtauserwähltenen Engel als auch Menschen sein wird. Wenn Jesus sprach hier in der Vergangenheitsform, dann existiert der Feuersee irgendwo. Ob er sichtbar oder unsichtbar ist, ist der Feuersee ein echter Ort. Zum Beispiel, in der griechischen Sprache, das Wort Αἵδης (Hölle) bedeutet ein Ort nicht gesehen (unsichtbar), aber dieser Ort flammenden Qual immer noch wirklich ist.

Liebe Grüße,
Joseph
„Und dies schreiben wir euch, damit eure Freude vollkommen sei.“ (1.Johannes 1,4)

Gast

Beitragvon Gast » 31.10.2012 21:17

Hi Joseph,

ich stimme Dir fast in allem zu - bis auf die nicht auserwählten Engel. Die Schrift sagt meinem Verständnis nach nichts über die Erwählung von Engeln aus.

Gruß & Segen,
Andreas

Benutzeravatar
Joseph28
Beiträge: 124
Registriert: 11.11.2011 23:05
Wohnort: San Antonio, Texas, USA

Beitragvon Joseph28 » 02.11.2012 03:03

Hallo, Andreas...

Es gibt keine Erwähnung in der Bibel über ein Auserwählen von Engeln. Es gibt auch keinen Hinweis darauf, dass Gott jemals ein Mittel der Erlösung den gefallenen Engeln zur Verfügung gestellt hat. So, als ich den Begriff der Auserwählten im Rahmen der Engel verwendete, meinte ich nicht die Engel, die aus einem gefallenen Zustand von Gott errettet wurden. Eine solche Behauptung wäre unbiblisch.

Auf was verweise ich hier, sind die Engel, die nicht ungehorsam waren, und deshalb folgten Satan nicht in seiner Rebellion gegen Gott. Ihre Ausdauer stammte aus der Souveränität Gottes, weil Gott erlaubte alle Engel nicht, den Satan in seiner Rebellion zu folgen. Das heißt, ermöglichte der Herr bestimmte Engeln durch die Versuchungen Satans zu beharren. In diesem engen Sinne, halte ich sie als die „auserwählte“ Engel Gottes.

Liebe Grüße,
Joseph
„Und dies schreiben wir euch, damit eure Freude vollkommen sei.“ (1.Johannes 1,4)

Roma
Beiträge: 4
Registriert: 01.10.2012 16:58
Kontaktdaten:

Beitragvon Roma » 02.11.2012 10:20

In diesem Sinne ist wohl auch 1. Tim. 5,21 zu verstehen.
lg Marcus

Bibel lover
Beiträge: 166
Registriert: 15.02.2009 17:05
Wohnort: In Deutschland
Kontaktdaten:

Beitragvon Bibel lover » 09.01.2013 16:06

Danke für die Antworten.

Die Arbeit ist fertig und unter http://blogofjohannes.files.wordpress.c ... assung.pdf
veröffentlicht. (wer lust hat sie zu lesen darf mir auch ein Feedback geben - bitte per Mail)
LG Johannes
Mein Blog: Gedanken über Gott und die Welt
http://blogofjohannes.wordpress.com

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5645
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 26.01.2013 19:45

Johannes hat geschrieben:4.4 Wörtlich oder Bildersprache
Ist das Feuer der Hölle wörtlich zu verstehen, oder ist es ein Bild? Wenn es allegorisch ist, was hat es zu bedeuten? Würde dies der Hölle den Schrecken nehmen.
Wie trennst Du was wörtlich oder was ein Bild ist, benutzt Du dafür eine bestimmte hermeneutische Regel?
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste