Lukas 4,17-19 im Blick auf Jesaja 61,1-2

Lehrfragen in Theorie und Praxis - also alles von Bibelverständnis über Heilslehre und Gemeindelehre bis Zukunftslehre

Moderatoren: Der Pilgrim, Peter01, Anton

Mathias
Beiträge: 3
Registriert: 25.03.2011 08:54

Lukas 4,17-19 im Blick auf Jesaja 61,1-2

Beitragvon Mathias » 19.08.2013 07:02

Im Lukas 4,17-19 wird berichtet, wie Jesus in der Synagoge zu Nazareth "das Buch des Propheten Jesaja" (Luther) gereicht wird und er daraus liest (Kapitel 61,1-2).

Im Rahmen dieser Lesung gibt Jesus dann 5 "Aufgaben" an, zu denen er gesandt worden ist:

1) zu verkündigen das Evangelium den Armen
2) zu predigen den Gefangenen, dass sie frei sein sollen
3) zu predigen den Blinden, dass sie sehen sollen
4) zu predigen den Zerschlagenen, dass sie frei und ledig sein sollen
5) zu verkündigen das Gnadenjahr des Herrn

Wenn ich nun in Jesaja 61,1-2 nachlese, finde ich dort - vereinfacht zusammengefasst - folgende "Aufgaben":

1) den Elenden gute Botschaft zu bringen
2) die zerbrochenen Herzen zu verbinden
3) zu verkündigen den Gefangenen die Freiheit, den Gebundenen, dass sie frei und ledig sein sollen
4) zu verkündigen ein gnädiges Jahr des HERRN´

Das "zu predigen den Blinden, dass sie sehen sollen" steht im Jesaja 61 nicht drin, was mich insofern wundert, weil ich bislang (ohne die beiden Stellen zu vergleichen) immer angenommen hatte, dass Jesus hier den vollständigen Jesajatext vorliest, so wie er in Kap. 61, 1-2 steht - mit Ausnahme des Satzes, der sich auf das noch ausstehende Gericht bezieht. Warum macht Jesus hier einen "Einschub", der in Jesaja nicht drinsteht?

Viele Grüße
Mathias.

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5601
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 19.08.2013 18:22

Hallo Mathias!
Ich versuche dir mal eine Antwort zu geben. Die Rede von Jesus in Lukas 4,17-19 war keine Auslegungspredigt sondern eine programmatische Rede, in der er seinen Dienst in Israel beschreibt. Bei dieser Rede sollte man nicht nur Jesaja 61,1-2 beachten, sondern auch sinngemäß Jesaja 58,6(Rev:Elberfelder) beachten. Der Satz zu predigen den Blinden, dass sie sehen sollen hat zwei verschiedene Bedeutungen, einmal die Heiling von Blinden wie in Markus 8,22-46, Markus 10,46-52 und Johannes 9,1-41 und die das Jesus ihn ihre geistige Blindheit nimmt in dem er ihnen ihre Sündhaftigkeit zeigt. Meine Antwort muß nicht richtig sein, es stellt sich für mich die Frage wie ist Jesus und die Apostel mit dem A.T. umgeangen? Ich hoffe das mir bei dieser Fragestellung, einer von euch weiter helfen kann?
Gruß und Segen von Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

lutz
Beiträge: 1052
Registriert: 02.12.2005 21:37
Kontaktdaten:

Beitragvon lutz » 19.08.2013 22:01

Folgende ausführliche Erklärung ist sehr interessant, obwohl sie jetzt keine konkrete Behandlung des Themas hier darstellt (unter 3. 1. 5. wird Lukas 4, 18 f. angerissen).
Sie hat aber den folgenden Anspruch (unter 3. 1.):
„Es muss zugegeben werden, dass nicht jedes der folgenden Prinzipien sich auf jeden Fall anwenden lässt, aber ich bin der Meinung, dass sie je nachdem einzeln oder in Kombination miteinander in fast allen Fällen eine sehr befriedigende Erklärung scheinbarer Widersprüche liefern, und in allen Fällen eine mögliche Lösung bieten.“

http://cms.bibelbund.de/theologische-au ... ments.html

Mathias
Beiträge: 3
Registriert: 25.03.2011 08:54

Beitragvon Mathias » 20.08.2013 06:40

Hallo zusammen!

Vielen Dank für die Anmerkungen und den interessanten Link, der mir in diesem Zusammenhang recht wertvoll erscheint - insbesondere finde ich die Bemerkung bezüglich der Anführungszeichen unter 3.1.2 sehr hilfreich.

Ich fand es ein wenig verwirrend, dass sich in aktuellen Bibelausgaben (Schlachter, Elberfelder, Luther) auf den ersten Blick die Annahme aufdrängt, es müsse sich im Text um ein "1:1-Zitat" der Schriftstelle in Jes 61 handeln, was es aber nicht tut. Hierfür war ich auf der Suche nach einer Erklärung.

Viele Grüße
Mathias.

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5601
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 20.08.2013 17:05

Hallo Mathias!
Das Buch von David Gooding Das Evangelium nach Lukas Botschaft, Aufbau und Ziel ist in seinen Erklärungen sehr interessant und er in diesem Buch auch auf deine Fragestellung ein!
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55


Zurück zu „Biblische Lehrthemen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste