weibliche Prediger in der Geschichte

Lehrfragen in Theorie und Praxis - also alles von Bibelverständnis über Heilslehre und Gemeindelehre bis Zukunftslehre

Moderatoren: Der Pilgrim, Anton, Peter01

maxb
Beiträge: 302
Registriert: 13.03.2008 16:53

weibliche Prediger in der Geschichte

Beitragvon maxb » 15.05.2009 15:55

Hallo,
weiß jemand von euch welche religiösen Gruppen in den letzten 2000 Jahren Kirchengeschichte weibliche Prediger zugelassen haben? Irgendwie habe ich im Hinterkopf da ein paar schwärmerische Baptistengruppen im Hinterkopf, aber das ist nur so ganz vage. Also falls jemand was von euch weiß, sagt Bescheid. Danke.

Bibel lover
Beiträge: 166
Registriert: 15.02.2009 17:05
Wohnort: In Deutschland
Kontaktdaten:

Beitragvon Bibel lover » 15.05.2009 16:54

Die Waldenser, soweit ich weiß auch die Heilsarme....


LG Johannes
Mein Blog: Gedanken über Gott und die Welt
http://blogofjohannes.wordpress.com

johannesm
Beiträge: 27
Registriert: 14.04.2009 16:33
Wohnort: fraunberg-grucking

Beitragvon johannesm » 16.05.2009 06:47

Bei der heilsarmee bin ich mir sogar ziemlich sicher.

Sonst haben bei jeder Erweckung und reformation, die Schwärmerischen kreise, recht schnell biblische Prinzipien über Board geworfen. Soll heißen es ist gut möglich, dass sie Frauen predigen ließen.

eugen
Beiträge: 217
Registriert: 11.04.2007 14:25
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon eugen » 16.05.2009 08:12

Ich kenne solche Berichte aus der ehemaligen Sowjetunion, wo Frauen gepredigt haben; zumindest aber die Bibel laut vorlasen (wobei die "Predigten" eher einen "Predigt-light-Stil" hatten). Das Problem war, dass sie keine anderen Alternativen hatten. Es waren keine Brüder da, um die Frauen zu unterweisen. Es waren meistens nur 5-6 Omis + paar jüngere Frauen in der "Gemeinde".
Wenn solche Kreise später durch einen "Bruder" bereichert wurden, dann legten die Frauen wortlos und sehr gern ihr "Amt" nieder und überließen das Predigen dem Bruder.
Ich denke grad die Zeit der Erweckung und Reformation bedarf einer besonderen Untersuchung der Umstände. Pauschal über alle ein Urteil zu fällen, wäre ungerecht.

Johannes S.
Beiträge: 55
Registriert: 31.03.2007 19:04
Wohnort: Hannover

Beitragvon Johannes S. » 17.05.2009 19:58

Die Montanisten in der Alten Kirche ließen Frauen predigen, wenngleich da die Frage ist, ob man die noch christlich nennen kann. Ausserdem war dies (das Frauen predigen) einer der Vorwürfe gegen diese Sekte der von der Kirche erhoben wurde.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste