Diabetes

Moderatoren: Jörg, eugen, Shalom

Jörg
Moderator
Beiträge: 2193
Registriert: 04.04.2008 07:47
Wohnort: Essen im Ruhrpott

Diabetes

Beitragvon Jörg » 13.07.2013 07:16

Hallo,

meine Frau ist an Diabetes erkrankt. Man kann aber noch von einem Anfangsstadium sprechen. Trotzdem muß sie Tabletten einnehmen. Weil diese "Volkskrankheit" viele Einschränkungen in Bezug auf die Ernährung mit sich bringt, möchte ich Euch herzlich darum bitten, daß Ihr in der Fürbitte an sie denkt, daß Gott Ihr die Kraft und Disziplin schenkt, sich so zu ernähren, daß die Krankheit sich nicht verschlimmert. Denn auch wenn heute sehr viele an Diabetes erkrankt sind, handelt es sich doch um eine sehr ernst zu nehmende Erkrankung! Wir haben es an unserer Schwägerin vor Jahren gesehen, die an den Folgen dieser Erkrankung gestorben ist. Zuletzt saß sie im Rollstuhl, ist erblindet und musste zur Dialyse und ist nicht viel älter als 40 geworden.

Vielen Dank für Eure Fürbitte
Es muß alles erst einmal an Gott vorüber, bevor es mich treffen kann. (Helmut Thielicke)

Benutzeravatar
Peter01
Moderator
Beiträge: 768
Registriert: 18.10.2009 07:43

Beitragvon Peter01 » 15.07.2013 07:51

Lieber Jörg,

wir werden für deine Frau und die neue Situation in eurer Familie beten. Vertraut auf den HERRN, dass er euch durch diese Zeit hindurchtragen wird und lasst euch durch das Wort Gottes ermutigen:

2Kor 12,9-10: Laß dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen! Darum will ich mich am liebsten vielmehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi bei mir wohne. 10 Darum habe ich Wohlgefallen an Schwachheiten, an Mißhandlungen, an Nöten, an Verfolgungen, an Ängsten um Christi willen; denn wenn ich schwach bin, dann bin ich stark.


Herzlich


Peter

Jörg
Moderator
Beiträge: 2193
Registriert: 04.04.2008 07:47
Wohnort: Essen im Ruhrpott

Beitragvon Jörg » 18.07.2013 05:41

Lieber Peter,

vielen lieben Dank für Deine Anteilnahme und den Zuspruch aus dem Wort Gottes!

Herzlich grüßt

Jörg
Es muß alles erst einmal an Gott vorüber, bevor es mich treffen kann. (Helmut Thielicke)

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5560
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 26.08.2013 07:23

Lieber Jörg!
Ich bete weiter für euch beide!
Gruß Lutz :sh:
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Taupunkt
Beiträge: 1
Registriert: 22.09.2011 14:38
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon Taupunkt » 30.10.2013 20:45

Hallo Jörg,

ich habe gerade von der Erkrankung Deiner Frau gelesen, unsere Tochter (29) hat auch Diabetes, Typ 2. Ist das die selbe Diabetesform, oder hat sie den Typ 1?
Mit Umstellung der Ernährung kann man den Typ2 heilen. Es ist ein anstrengender Weg im Anfang, aber nach einer kurzen Zeit der Umgewöhnung wird die ganze Familie davon auch profitieren können. Leider wird unser Leben und unsere Ernährung immer unnatürlicher und ungesunder. Wir empfinden das als normal, weil über Jahre antrainiert und unser Geschmackssinn völlig dem Zeitgeist angepaßt ist.
Ich wünsche euch ganz viel Kraft und Gottes Segen!

Liebe Grüße
Martina

Jörg
Moderator
Beiträge: 2193
Registriert: 04.04.2008 07:47
Wohnort: Essen im Ruhrpott

Beitragvon Jörg » 31.10.2013 05:28

Hallo Martina,

meine Frau hat Typ 2. Sie war vor kurzem bei einer Schulung und versucht nun, das Erlernte in die Praxis umzusetzen.

Herzlichen Gruß, Jörg
Es muß alles erst einmal an Gott vorüber, bevor es mich treffen kann. (Helmut Thielicke)


Zurück zu „Elia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast