Paul Washer

Aktuelle Entwicklungen und Vorkommnisse in der Christenheit

Moderatoren: Jörg, Der Pilgrim

PvE
Beiträge: 98
Registriert: 29.04.2009 09:13

Beitragvon PvE » 29.04.2009 19:38

Arne hat geschrieben:Hallo Klaus,

geht mir ebenso Klaus... kann dazu nur Amen sagen - es ist ein Trost solche Predigten zu hören !!!

ich wünsche dir alles gute Klaus und Gottes Reichen Segen...

dein Bruder im Herrn
Arne

Wobei man sagen muss, dass Washer alle seine Predigten in diesem Stil hält. Ich habe mir nun fast alle angehört (www.hcmissions.org) und auf Dauer wird dieser Predigtstil doch etwas anstrengend zum zuhören... :wink:

Gast

Beitragvon Gast » 29.04.2009 20:05

Hallo Pve,

es damit ja auch nicht gesagt das man ab heute nur noch Predigen von Paul Washer hören sollte, weil sie sie die einzigen wirklich guten Predigten sind :)

Nur es ist eben gut auch mal deutlich gemacht zu bekommen das es wirklich darauf ankommt Jesus Christus zu gehören und IHN zu kennen - das es eben nicht ein Nachsprechen einer Formel ist, sondern der Glaube an IHN der uns Rettet und uns Verändert und das hat er sehr gut deutlich gemacht.

Auf der anderen Seite macht er einen deutlich, so wie ja das Wort Gottes selbst, das der Sohn Gottes kein Pocket Christus für die Hosentasche ist, zum Knuddeln und knautschen...
Oft spricht er ja auch nur das aus was man recht deutlich auch im Wort Gottes findet... und das kann man nicht oft genug hören und lesen das endlich auch mal im Sinn und im Herzen bleibt und unsere Hände und Füsse bewegt ... um eben wirklich Jesus Christus zu folgen und Gott zu dienen und zu Ehren... anstatt nur sich selber...

In wie weit ist es anstrengend ? (zu dem was du geschrieben hast)

Arne

PvE
Beiträge: 98
Registriert: 29.04.2009 09:13

Beitragvon PvE » 30.04.2009 11:23

Arne hat geschrieben:
In wie weit ist es anstrengend ? (zu dem was du geschrieben hast)

Arne

Nur zur Klarstellung: Inhaltlich hat der Mann völlig recht, und dass man mit Leidenschaft predigen sollte, ist auch klar.

Es ist einzig der Vortragsstil, der - auf Dauer - etwas anstrengend ist, z.B. wenn er mal wieder streckenweise brüllt oder weinerlich bittet.

Das soll nicht als Wertung verstanden werden, es ist einfach objektiv anstrengend, wenn man den 10. Vortrag von ihm hört, der auf diese Weise gehalten wird.

Gast

Beitragvon Gast » 08.05.2009 17:24

... kennst du diese hier auch ?

http://www.godclips.net/search_result.p ... os&x=0&y=0#

Ich denke das es nicht wichtig ist, wie er Predigt, zumindestens was das gestikulieren, lautstärke oder der Ausdruck von Traurigkeit, Betroffenheit, angeht - Wichtig ist das ER die Wahrheit sagt und keine getünchte Wand ist... sprich ein Retorisch begabter Schauspieler der selbst nicht Glaubt was er sagt...

Liebe Grüsse
Arne


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast