Traurig aber wahr: Programm des Evangelischen Kirchentags 09

Aktuelle Entwicklungen und Vorkommnisse in der Christenheit

Moderatoren: Jörg, Der Pilgrim

PvE
Beiträge: 98
Registriert: 29.04.2009 09:13

Traurig aber wahr: Programm des Evangelischen Kirchentags 09

Beitragvon PvE » 14.05.2009 09:14

Zum Programm des 32. Deutschen Evangelischen Kirchentags 2009 hier Auszüge aus einem idea-Artikel der Ausgabe 12/2009:

----------

[...]

Auch in Bremen wird wieder für jeden und jede etwas dabei sein - für bibelorientierte Christen, Freunde der Ökumene, Befreiungstheologen, Feministinnen, Lesben, Schwule, Moslems, Buddhisten und so weiter.

[...]

Im Begenungszentrum Christen und Muslime bemüht man sich um den interreligiösen Dialog mit Veranstaltungen wie "Christen fragen Muslime - Muslime fragen Christen", "Was ist uns gemeinsam?" oder "Was bringt der Dialog?". Auch interreligiöse Gebete wird es wieder geben - allerdings "nur für Frauen!", heißt es im Programm. Am Freitag sind Kirchentagsgäste zu einer Führung in die Mevlana-Moschee eingeladen. Außerdem wird es unter dem Motto "Unterschiedlich glauben - gemeinsam leben" ein Freitagsgebet in deutscher Sprache geben.

In einem Geistlichen Zentrum wird Pfarrerin i.R. und Zen-Meisterin Gundula Meyer in die Meditationstechnik des Zen-Buddhismus einführen. Günter Ebbracht - ebenfalls ehemaliger Pfarrer - bietet einen Kurs in QiGong, einer chinesischen Meditations- und Bewegungsform.

[...]

Kein Kirchentag ohne sie: Auch das Zentrum Homosexuelle und Kirche (HuK) ist wieder mit zahlreichen Angeboten dabei. "Schwule Spuren in Bremen" lautet der Titel einer speziellen Stadtführung. In einer anderen Veranstaltung, in der u. a. der bekennende Homosexuelle Propst Horst Gorski aus Gamburg mitwirkt, wird ein "homosexueller Blick auf die Sühnopfertheologie" gewagt: "Inwieweit betrifft sie uns?"

[...]

Besonders originell wollte man - entschuldigung , frau - wohl bei den Lesben sein. Dort fragt man orientiert am Kirchentagsmotto: "Mensch Lesbe, wo bist du?" Einige andere Angebote der Lesbenworkshops: "Aktion Eisprung - Lesben und Kinderwunsch", "Hättetihr gedacht, dass wir so viele sind? Erfahrungsaustausch lesbischer Mütter und Großmütter" oder " Coming out als Kreuz-ung: Vereinbarkeit von lesbischem Leben und christlichem Glauben".

[...]

----------


:shock:

Wohlgemerkt: In dem Artikel geht es nicht um eine Spottveranstaltung von irgendwelchen atheistischen Aktionisten a la Schmidt-Salomon oder Dawkings. Das soll der evangelische Kirchentag sein.

Die genannten Atheisten werden sich sicher vor Lachen auf die Schenkel klopfen, besser könnten auch sie den Glauben nicht verspotten...

Benutzeravatar
Enrico
Beiträge: 302
Registriert: 05.07.2007 14:56
Wohnort: München

Re: Traurig aber wahr: Programm des Evangelischen Kirchentag

Beitragvon Enrico » 14.05.2009 19:01

PvE hat geschrieben:Zum Programm des 32. Deutschen Evangelischen Kirchentags 2009 hier Auszüge aus einem idea-Artikel der Ausgabe 12/2009:

----------

[...]

Auch in Bremen wird wieder für jeden und jede etwas dabei sein - für bibelorientierte Christen, ...
werden diesem antichristlichen Spektakel meiden und fernbleiben.

Jörg
Moderator
Beiträge: 2252
Registriert: 04.04.2008 07:47
Wohnort: Essen im Ruhrpott

Re: Traurig aber wahr: Programm des Evangelischen Kirchentag

Beitragvon Jörg » 15.05.2009 17:04

Enrico hat geschrieben:bibelorientierte Christen
werden diesem antichristlichen Spektakel meiden und fernbleiben.
Nicht alle: Jugendverband "Entschieden für Christus (EC)", Evangelische Allianz Bremen, der Geschäftsführer der evangelikalen Studiengemeinschaft "Wort und Wissen" Reinhard Junker und noch einige Andere.

Sehr vieles stimmt mich allerdings auch sehr traurig!

Jörg
Es muß alles erst einmal an Gott vorüber, bevor es mich treffen kann. (Helmut Thielicke)

Benutzeravatar
Enrico
Beiträge: 302
Registriert: 05.07.2007 14:56
Wohnort: München

Beitragvon Enrico » 15.05.2009 19:18

Nunja, wenn ich mir nun so manches Interview anschaue von Prof. Dr. Scherer der ja auch zu "Wort und Wissen" gehört, wo der Herr Prof. Scherer öffentlich aussagt dass im Biologieunterricht der "Kreationismus" nichts zu suchen habe, sondern da solle ausschliesslich die Evolutionstheorie gelehrt werden, wie der Herr Prof. Scherer erst kürzlich auch öffentlich in der letzten PROCHRIST-Veranstaltung sagte,
dann stellt sich schon die Frage inwieweit "Wort und Wissen" wirklich noch bibelorientiert sind oder inwieweit sie sich schon dem "Weltgeist" angepasst haben...
Da die evang. Allianz auch immer mehr mit der ACK zusammenläuft und mehr und mehr ökumenisch wird, auch der grosse Brief der ja von seitens, unter anderem auch von der evang. Allianz verbreitet wurde wo man sich so hingab über den Dialog mit dem Islam...hat man zwar wieder aufgrund des öffentlichen Drucks zurückgenommen, aber ob sich auch die Einstellung geändert hat ?... :wink:

Über den EC kann ich nichts sagen....man kann diese ja mal prüfen inwieweit sie der Ökumene aufgeschlossen sind.

Also ich kann nur sagen dass man solchen wirklich antichristlichen Spektakeln sich entziehen sollte, angesicht dessen was dort so alles proklamiert wird.
Letztes Jahr war sogar ein "Sado Maso Stand" dort um die Menschen zeugnis zu geben wie "schön und göttlich" schmerzvoller Sex sein kann.
In einem dort gezeigten Gottesdienst hat man über fleischliche Lust gepredigt,wobei jeder "Gottesdienstbesucher" seinem Nachbarn etwas befummeln sollte und man als Höhepunkt des "Gottesdienst" einen erotischen Tanz vorführte.
Sicher hatte dies die dortige Besucher sehr gefreut und hatten alle toll geklatscht.
Mir tun die Besucher dort leid, denn sie werden mit solchen Aktionen und vielen Worten vom Teufel dazu verführt Gott zu lästern.

Jörg
Moderator
Beiträge: 2252
Registriert: 04.04.2008 07:47
Wohnort: Essen im Ruhrpott

Beitragvon Jörg » 15.05.2009 19:48

Enrico hat geschrieben:Da die evang. Allianz auch immer mehr mit der ACK zusammenläuft und mehr und mehr ökumenisch wird, auch der grosse Brief der ja von seitens, unter anderem auch von der evang. Allianz verbreitet wurde wo man sich so hingab über den Dialog mit dem Islam...hat man zwar wieder aufgrund des öffentlichen Drucks zurückgenommen, aber ob sich auch die Einstellung geändert hat ?
Mir ist nur diese Erklärung bekannt: http://www.ead.de/arbeitskreise/islam/c ... islam.html

Hierin kann ich nichts kritikwürdiges entdecken!
Es muß alles erst einmal an Gott vorüber, bevor es mich treffen kann. (Helmut Thielicke)

Benutzeravatar
Enrico
Beiträge: 302
Registriert: 05.07.2007 14:56
Wohnort: München

Beitragvon Enrico » 15.05.2009 20:41

Dann schau mal hier:

http://www.ced24.com/download/index.php ... dialog.pdf

Wurde zwar wegen des öffentlichen Drucks dann zwar revidiert, wie man hier sehen kann:

http://www.ced24.com/download/index.php ... dialog.pdf

Aber obs eben von der "Herzenseinstellung" sich dies gändert hat oder eben nur wegen des Druckes eben steht ein grosses Fragezeichen.

Bibel lover
Beiträge: 166
Registriert: 15.02.2009 17:05
Wohnort: In Deutschland
Kontaktdaten:

Beitragvon Bibel lover » 15.05.2009 21:19

Enrico hat geschrieben:Nunja, wenn ich mir nun so manches Interview anschaue von Prof. Dr. Scherer der ja auch zu "Wort und Wissen" gehört, wo der Herr Prof. Scherer öffentlich aussagt dass im Biologieunterricht der "Kreationismus" nichts zu suchen habe, sondern da solle ausschliesslich die Evolutionstheorie gelehrt werden, wie der Herr Prof. Scherer erst kürzlich auch öffentlich in der letzten PROCHRIST-Veranstaltung sagte,
dann stellt sich schon die Frage inwieweit "Wort und Wissen" wirklich noch bibelorientiert sind oder inwieweit sie sich schon dem "Weltgeist" angepasst haben...
[/b]
Ist er deswegen schlecht, der Schöpfungsbericht stimmt, aber ist nicht Bio...den sollte man in Reli durchnehmen, da hat Scherer recht...

Nun ich glaube nicht das die Alianz sich mit den Moslems verbrüdern will...konnte ich nicht rauslesen

LG Johannes )
Mein Blog: Gedanken über Gott und die Welt
http://blogofjohannes.wordpress.com

Jörg
Moderator
Beiträge: 2252
Registriert: 04.04.2008 07:47
Wohnort: Essen im Ruhrpott

Beitragvon Jörg » 15.05.2009 21:35

Hallo Enrico, für mich stellt sich nur die Frage, ob die Deutsche Evangelische Allianz verantwortlich ist für einen Brief, den amerikanische Geistliche verfasst haben? Ich weiß nicht, ob es Erklärungen der Deutschen Evangelischen Allianz zu dem besagten Brief gibt? Vielleicht ist Dir ja etwas bekannt.

Viele Grüße

Jörg
Es muß alles erst einmal an Gott vorüber, bevor es mich treffen kann. (Helmut Thielicke)

Benutzeravatar
Enrico
Beiträge: 302
Registriert: 05.07.2007 14:56
Wohnort: München

Beitragvon Enrico » 16.05.2009 09:06

Bibel lover hat geschrieben: Ist er deswegen schlecht, der Schöpfungsbericht stimmt, aber ist nicht Bio...den sollte man in Reli durchnehmen, da hat Scherer recht...

Nun ich glaube nicht das die Alianz sich mit den Moslems verbrüdern will...konnte ich nicht rauslesen

LG Johannes )
Nun wenn du glaubst dass der Schöpfungsbericht die Wahrheit ist und die Evolutionstheorie eben nicht die Wahrheit ist, dann werden wir uns sicher darin Eins,wenn ich sage dass die Evolutionstheorie eben auch in Religionskunde gehört und genauso nichts im Bio zu suchen hat.
Denn weshalb sollte man die Wahrheit als Religion lehren und die Lügen als Wissenschaft ?


Nun bezüglich der evang. Allianz handelt es sich ja bei dem Brief betreffs des Dialoges mit dem Islam ja um die WEA also die übergeordnete.
Inwieweit die Deutsche Evang. Allianz da "mitspielt" gilt halt einzeln zu prüfen.
Fakt ist aber dass in der Bibel steht dass wenn jemand die Lehre von Jesus Christus nicht mitbringt, sollen wir ihn nicht ins Haus lassen und auch nicht einmal grüssen, ansonsten haben wir Anteil an ihren bösen Werken...so stehts in der Bibel.
Will will sich aber jemand den bösen Werken des Kirchentages entziehen wenn er daran teilnimmt und selbstverständlich auch die Teilnehmer dort grüsst ??? ??!


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast