Was hört ihr gerade?

Empfehlungen, Kritik oder Rezensionen von christlichen Büchern und Medien

Moderator: Joschie

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5746
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 06.05.2009 17:04

Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5746
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 23.05.2009 10:29

Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5746
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 26.05.2009 08:48

Ich höre gerade dir Vorträge der Veraxkonferenz 2009 http://www.verax.ws/audio.html
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5746
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 04.06.2009 08:21

Ein Lied das mutmachend ist http://www.youtube.com/watch?v=0Zagx48mfbU
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5746
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 19.07.2009 08:06

Bach etwas anders http://www.youtube.com/watch?v=nUmyxpEXtTw
Gruß Jo $:P schie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Pilger Andreas
Beiträge: 167
Registriert: 11.04.2005 11:11
Wohnort: Mühlacker
Kontaktdaten:

Beitragvon Pilger Andreas » 19.07.2009 12:41

Johann Pachelbel etwas anders: Canon Rock

Viele Grüße,
Andreas :hi:

ewigesleben
Beiträge: 142
Registriert: 07.04.2005 13:10
Wohnort: Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon ewigesleben » 19.07.2009 16:35

Hallo Pilger Andreas,

etwas gewöhnungsbedürftig ist das schon.... :shock:

Viele Grüße
Maria
»Der Tod ist verschlungen in Sieg! Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg?«
(1.Kor.15,54-55)

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5746
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 19.07.2009 17:15

ewigesleben hat geschrieben:Hallo Pilger Andreas,

etwas gewöhnungsbedürftig ist das schon.... :shock:

Viele Grüße
Maria
Mir gefällt es :sh:
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5746
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 21.07.2009 14:50

Ich höre gerade "Irrtümer christlicher Frömmigkeit" Teil 1. von R.Senk.Ich bin schon auf die an andern gespannt.
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5746
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 28.07.2009 10:46

Kennt jemand dieses Lied http://www.youtube.com/watch?v=HCx6MEdeli4
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5746
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 21.08.2009 10:33

Hallo Ihr
Hier Teil 2 von
"Irrtümer christlicher Frömmigkeit" von R.Senk "Über die Stille Zeit".
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

johannesm
Beiträge: 27
Registriert: 14.04.2009 16:33
Wohnort: fraunberg-grucking

Beitragvon johannesm » 22.08.2009 07:52

NAja,

Was er so sagt zum Thema Stille zeit mag stimmen, aber es kommt keineAlternative.

Und im Licht der Bibel ist das Thema auch nicht wirklich betrachtet.

Es kommt ein wenig so rüber, als müsste der einzelne Christ daheim die Bibel gar nicht lesen. Ich weiß er sagt, dass es gut ist, wenn man daheim Bibel liest, aber der Gesamtverlauf des Vortrags geht in die Richtung: Kommt Sonntags in den Gottesdienst hört uns zu und dann ist gut.

Etwas Schade. er hätte zeigen können, was die Bibel über das Studium des Wortes Gottes sagt. Psalm 1, Psalm 119 usw. Er hätte sagen knne, dass es wichtig ist die Bibel zu studieren und zwar Intensiv.

Was ich gut fand war, dass er gesagt hat, es ist besser enmal in der Woche einen Abschnitt der Bibel richtig zu versteen, al zehn mal Stille zeit zu machen und die Bibel trotzdem falsch auszulegen.

Außerdem verstehe ich unter Predigt immer noch das Auslegen eines Bibeltextes und das Kann er eigentlich auch. Deshalb muss ich sagen finde ich es Schade, wenn der Gottesdienst mit soetwas verschwendet wird.

Weiterer guter Punkt. Er macht darauf aufmerksam, dass in Andachtsbüchern verse oft aus dem zusammenhang gerissen werden und dann mehr ider weniger ausgelegt werden.

Jörg
Moderator
Beiträge: 2471
Registriert: 04.04.2008 07:47
Wohnort: Essen im Ruhrpott

Beitragvon Jörg » 22.08.2009 08:31

Hallo zusammen,

an der Predigt über die sogenannte "Stille Zeit" fand ich unter anderem gut und wichtig, daß die "Stille Zeit" nicht als Erfolgs- und Segensgarantie für einen gelingenden Tag mißbraucht werden darf (Enttäuschung ist garantiert vorprogrammiert!). Für viele Christen scheint die "Stille Zeit" nur ein Punkt der geistlichen "To-do-Liste" zu sein, der abgearbeitet werden muß, um unter Gottes Segen zu stehen. Versäumt man dann aus irgendeinem Grund einmal diese "Stille Zeit", läuft man den ganzen Tag mit einem schlechten Gewissen herum und deutet das Mißlingen von irgendetwas als Strafe Gottes. Das ist Gesetzlichkeit in Reinkultur.

Gruß

Jörg
Wer sich nur nach dem, was er fühlt, richtet, der verliert Christus. (Martin Luther)

Betti
Beiträge: 4
Registriert: 24.06.2009 13:43

Beitragvon Betti » 22.08.2009 10:51

Hallo,

ich fand nicht, dass diese Predigt eine Verschwendung der Gottesdienstzeit war, sondern kann sie nur jedem weiterempfehlen.
Wenn ich darauf zurückblicke wie verkrampft ich doch in der Vergangenheit mein Christsein gelebt habe und wie einem immer wieder gepredigt wurde, dass wir unser "Wachstum" und "Heiligung" durch religiöse Übungen wie z.B. die Stille Zeit selber schaffen können, bin ich froh und dankbar, dass ich das nun anders sehen darf. Und diese Predigt (auch die zur Heiligung von Ronald) hilft hoffentlich auch anderen zu erkennen, dass es nicht an uns liegt, sondern an Gott allein, der alles in uns schafft und wirkt.
Das man als Christ bestrebt sein sollte, Gottes Wort zu studieren und zu kennen, bestreitet niemand, auch nicht Ronald, aber ein biblischer Prinzip der Stillen Zeit wie es viele Evangelikale lehren, lässt sich nicht begründen und das ist denke ich auch in der Predigt deutlich geworden.

LG
Bettina
2. Tim. 3, 15-17

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5746
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 03.09.2009 15:37

Hallo Ihr
Leider gibt es von R.Senk "MISSION – GOTTES PRIORITÄT FÜR DIE GEMEINDE"? Nur als PDF.
Quelle: http://www.begowl.de/artikel/Missio.pdf
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste