Was hört ihr gerade?

Empfehlungen, Kritik oder Rezensionen von christlichen Büchern und Medien

Moderator: Joschie

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5558
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 25.08.2010 18:19

Hallo Ihr
Bin gerade drauf gestoßen http://www.youtube.com/watch?v=5SGCEpFm ... re=related
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5558
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 29.11.2010 17:34

Für meinen Freund und Bruder in Christo Holger!
http://www.youtube.com/watch?v=1lSj7dIl ... re=related
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5558
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 10.12.2010 21:38

Der Heidelberger Katechismus etwas anders
http://www.serk-heidelberg.de/2010/12/h ... chism-rap/
Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

ewigesleben
Beiträge: 142
Registriert: 07.04.2005 13:10
Wohnort: Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon ewigesleben » 11.12.2010 08:08

Hallo Joschie,

der Katechismus-Rap kursiert schon seit einigen Wochen im Netz. Kreativ, aber gefällt mir trotzdem nicht so gut. Zumal es mir so geht, dass ich ohnehin nichts verstehe dabei. Aber Musik ist ja bekanntlich Geschmackssache :-)

Ich stehe derzeit auf Orgelimprovisationen des bekannten Stuttgarter Organisten an der Stiftskirche, Kay Johannsen. Er hat eine CD mit weihnachtlichen Orgelimprovisationen eingespielt, einfach klasse:

http://kay-johannsen.de/medien/solo-cds ... n.html#c46

Viele Grüße,
Maria
»Der Tod ist verschlungen in Sieg! Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg?«
(1.Kor.15,54-55)

Benutzeravatar
Pilger Andreas
Beiträge: 166
Registriert: 11.04.2005 11:11
Wohnort: Mühlacker
Kontaktdaten:

Beitragvon Pilger Andreas » 11.12.2010 10:55

Meine liebe Maria,

ewigesleben hat geschrieben:Zumal es mir so geht, dass ich ohnehin nichts verstehe dabei.


hier gibt es übrigens auch den Text dazu :wink:

Liebe Grüße,
Dein Andreas

ewigesleben
Beiträge: 142
Registriert: 07.04.2005 13:10
Wohnort: Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon ewigesleben » 11.12.2010 10:58

Du Schlaumeier... :shock:

Danke für den Hinweis, das macht es natürlich einfacher beim Zuhören... :wink:
»Der Tod ist verschlungen in Sieg! Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg?«

(1.Kor.15,54-55)

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5558
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 11.12.2010 18:49

Ewigleben hat geschrieben:der Katechismus-Rap kursiert schon seit einigen Wochen im Netz. Kreativ, aber gefällt mir trotzdem nicht so gut. Zumal es mir so geht, dass ich ohnehin nichts verstehe dabei. Aber Musik ist ja bekanntlich Geschmackssache

Ich stimme dir voll zu :!: Das ist eher meine Musik.
http://www.youtube.com/watch?v=rmfRYn4L ... re=related Ob das an mein Alter liegt :roll:
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Jose
Beiträge: 907
Registriert: 29.05.2010 19:23

Christliche Musik

Beitragvon Jose » 11.12.2010 19:57

Auf dem christlichen Musikmarkt findet man seit Jahren alles was man sucht, im Grunde ist für jede Musikrichtung etwas dabei.

Bevor ich zum Glauben kam war ich regelrecht gefangen von moderner Musik. Nach der Bedeutung der Texte fragte ich so gut wie nicht, die Melodien und Rhythmen zählten. Als ich zum Glauben kam durfte ich diese Fesseln ablegen und fing an mich an einfachen und verständlichen Liedern zu freuen, bei denen der Text im Vordergrund stand und die Musik nur Begleitung war.

Es ging lange Zeit gut, bis ich irgendwann mit christlicher Pop- und Rockmusik konfrontiert wurde und gefallen daran fand. Irgendwann durfte ich aber erkennen, dass ich wieder genauso so weit war wie vor meiner Bekehrung, nämlich gefangen von den Melodien und Rhythmen. Der Musikstil war der gleiche, nur die Texte waren christlich.

Durch Gottes Güte durfte ich diese Fessel zum zweiten Mal ablegen, aber für mich fing mehr und mehr auch ein wichtiger Abschnitt meines Glaubenlebens an. Ich erkannte, dass nicht alles was den christlichen Anschein hat, wirklich christusgemäß ist. Zunehmend wurde mir bewusst, wie der Feind, nachdem er es nicht geschafft hatte mich von der Bekehrung abzuhalten, mich dann versuchte - und versucht -, durch allerlei Tricks wieder in die Welt zurückzuholen. Dazu gebraucht er auch vieles, was äußerlich christlich erscheint.

Christliche Pop-, Rock- oder Rap-Musik !? Danke nein, ich kann für mich wirklich nichts daran finden, was mich innerlich weiter bringen würde.

Herzliche Grüße mit dem schönen Lied: Mit den Hirten will ich gehen, von Frieder Soberger.


In Jesu Liebe,
José

ewigesleben
Beiträge: 142
Registriert: 07.04.2005 13:10
Wohnort: Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon ewigesleben » 12.12.2010 06:09

@ Joschie: Ich mag Bach auch sehr gern :)

@Jose: Die Erfahrung habe ich auch vor einigen Jahren gemacht, habe zu dem Thema auch ein wenig gelesen, was mich wirklich weiter gebracht hat. Aber bei dem Thema stößt man ja in christlichen Kreisen auf Granit.
Abgesehen davon ist ja das, was man oft so als "Musik" bezeichnet im musikalischen Sinne ehrer von ziemlich schlechter Qualität...
»Der Tod ist verschlungen in Sieg! Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg?«

(1.Kor.15,54-55)

maxb
Beiträge: 302
Registriert: 13.03.2008 16:53

Beitragvon maxb » 12.12.2010 06:35

Was moderne christliche Musik angeht, dachte ich eine Zeit lang, da gäbe es nichts Gutes und hab alles von vornherein als schlecht abgetan. Ich wurde dann aber durch eine Gruppe von amerikanischen Rappern eines besseren belehrt. Wer ein Beispiel hören möchte klicke hier oder hier. Gerade Rap kann man sehr gut dazu benutzen Texte rüberzubringen.

Eine weitere gute Band ist Page CXVI. Die nehmen alte christliche Lieder und bereiten sie wieder neu auf (leider auch nur englisch).

Liebe Grüße,
m

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5558
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 12.12.2010 08:31

Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Jose
Beiträge: 907
Registriert: 29.05.2010 19:23

In Christ alone

Beitragvon Jose » 29.12.2010 15:51

Als ich mich in den letzten Tagen mit dem Zeugnis von Nick Vujicic beschäftigte und verschiedene Videos ansah, fiel mir das Lied "In Christ alone" besonders auf. Ich suchte etwas, schon um des Textes wegen, und fand diese ruhige, instrumentale Versionen in englisch bzw. deusch auf YouTube.

Das Lied und die Darbringung zeugen etwas von der Dynamik, die Nick sicherlich tagtäglich aufbringen muss. Ich hoffe, es ist euch recht, wenn ich auch diesen Link hier rein stelle :-), auch wenn das nicht ganz mein Musikstil ist: In Christ alone.

José

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5558
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 31.12.2010 18:33

Hallo Ihr
Dieses Lied hierhabe ich früher oft gesungen.Zum letzten mal mit drei anderen Brüder bei der Beerdigung meines Bruders in Christus, Holger.
Gruß und Segen Joschie
P.S.Jetzt geht der Link lieber Jörg.Ich wünsche dir und deiner Frau ein gesegnetes neues Jahr $:P
Zuletzt geändert von Joschie am 01.01.2011 10:12, insgesamt 2-mal geändert.
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Jörg
Moderator
Beiträge: 2193
Registriert: 04.04.2008 07:47
Wohnort: Essen im Ruhrpott

Beitragvon Jörg » 01.01.2011 08:18

Hallo Lutz, bei mir funktioniert der Link leider nicht.

Grüße, Jörg
Es muß alles erst einmal an Gott vorüber, bevor es mich treffen kann. (Helmut Thielicke)

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5558
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 20.01.2011 21:00

Für alle die auf den Weg sind :!:
http://www.youtube.com/watch?v=VS4fyxuFZvA
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55


Zurück zu „Bücher und Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste