Buch über Max Lucado - Überfällig oder überflüssig?

Meinungen über Veröffentlichungen des Betanien Verlags
Servant
Beiträge: 306
Registriert: 17.03.2010 20:26
Kontaktdaten:

Beitragvon Servant » 12.08.2010 19:17

Liebe Morgenrot,

du hast bestimmt die Zitate von M.L. gelesen die auf den "göttlichen Funken" eingehen, oder davon erzählen ?

"Sie besitzen einen göttlichen Funken. Ihnen gilt ein außergewöhnlicher Ruf zu einem außergewöhnlichen Leben. (Ganz du selbst!, S. 14)

"... kein Ding kann ohne einen göttlichen Funken bestehen, und diesen Funken kann jeder zu jeder Zeit und durch jede, auch die gewöhnlichste Handlung entdecken und erlösen, wenn er sie nur in Reinheit, ganz auf Gott gerichtet und gesammelt, vollbringt. (Ebd., S. 221)


Dieser Gedanke hat seinen Ursprung aber in einer Dämonischen Lehre - hier kannst du ein wenig davon lesen - ich setze unten am Text ende einen Link - und ich Hoffe das es dir ein wenig Hilft die ablehnende Haltung vieler Christen gegenüber derart Literatur zu verstehen - denn als Christen können wir diese Üble Lehre nicht Tolerieren, egal wie lieblich man sie auch verpackt hat. Es gibt sicher noch einiges was man dazu jetzt schreiben könnte, jedoch sehe ich als sehr wichtig an - das du selbst erkennst wo sozusagen der Hase im Pfeffer liegt.

Religionsunterricht und Dialog mit den Religionen

(Es ist nur ein Beispiel, denn es kursieren noch viele andere Variationen dieser Gnostischen, Esoterischen, Dämonischen Lehre)

Lese Bitte auch die Fußnote 33 und vergleiche sie mit dem Original Zitat von M.L - es ist ja fast Wort wörtlich so übertragen worden !!!!!!!

Es muss jedem wirklichen echten Christen klar werden das wir solche Betrügereien, wie sie von "Max Lucado" zum Ausdruck gebracht werden, zurückweisen müssen und zwar unverzüglich und konsequent !

Gute Wünsche,
Servant

Servant
Beiträge: 306
Registriert: 17.03.2010 20:26
Kontaktdaten:

Beitragvon Servant » 14.08.2010 15:28

Mir ist noch die Frage von Morgenrot in den Sinn gekommen: "Wie krank ist das eigentlich? "

Das korrekte verhalten gegenüber "Betrug", "Lüge" und "Täuschung" kann sicher nicht darin bestehen gerade das zu Tolerieren und feierlich zu begrüßen und zu fördern was den biblischen Glauben untergräbt !

Doch genau das scheint die Haltung der meisten "Christen" hier im Lande zu sein - und es ist fasst nicht mehr möglich sie auf diesen Umstand hinzuweisen.

Gleiche Reaktionen auf Kritik gab es auch im Blick auf das Buch "Die Hütte", oder der Gotteslästernden "Volxbibel"

Mich persönlich verwundern ablehnenden Reaktionen ("wie krank ist das eigentlich?") auf angebrachte Kritik, so wie im Blick auf Max Lucado, nicht mehr, denn sie ist zum größten teil Normalität geworden. Es würde mich eher Überraschen das es anders wäre - es war mal eine Hoffnung die ich hatte, inzwischen aber aufgegeben habe! Ich Hoffe selbst nur noch das der Herr bald eingreift und dem ganzen ein ENDE bereitet und den einen und anderen noch Gnade zur Buße schenkt - mehr nicht !

Gute wünsche,
Servant


Zurück zu „Betanien-Bücher, -Artikel und -Meldungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast